Geldanlage

Die Wende in der Geldpolitik ist da! Was bedeutet das für unsere Anlagestrategie?

Am Mittwoch hat die US-Notenbank eine wichtige Entscheidung getroffen. Die Anleihenkäufe werden reduziert und damit soll schrittweise und vorsichtig dem Markt die Liquidität entzogen werden. Was bedeutet das nun für unsere Anlagestrategie? Genau dies – weil es so enorm wichtig ist – bespreche ich in meinem aktuellen Investment Videoupdate.

Eins ist weiterhin klar: Die Inflation in Deutschland bewegt sich bei aktuell 4,5% auf sehr hohem Niveau, Tendenz steigend. Hinzu kommen die weiter um sich greifenden Strafzinsen auf Sparguthaben und Geldern auf dem Girokonto.

Klar ist weiterhin: Wer nichts tut, dem droht mit hoher Wahrscheinlichkeit ein deutlicher Wertverlust des Geldes und natürlich auch der Altersvorsorge.

Bei der aktuellen Inflation und den Strafzinsen wird sich das Ersparte und auch das Einkommen in 14 Jahren halbieren!

Das Geld ist nun nicht wirklich weg. Doch es ist dann nur noch die Hälfte wert. Es ist, als ob es sich in Luft aufgelöst hätte. Doch wir können weiterhin etwas tun, nämlich in Sachwerte investieren! Also z.B. in Aktienfonds, Immobilien. Denn diese Werte werden – unter Schwankungen wohlgemerkt – weiter steigen. Wer also sein Geld richtig anlegt, der schützt es nicht nur vor der massiven Geldentwertung, sondern nutzt diese große Investment-Chance unseres Jahrhunderts für sich und seine Zukunft.

Möchten Sie regelmäßig darüber informiert werden, wie Sie erfolgreich Ihr Geld anlegen können?

 

Loading

 

Wichtiger Hinweis:

Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Alle Angaben in dem Artikel stammen aus eigenen Erfahrungen und Quellen, die ich für vertrauenswürdig halte. Eine Garantie für die Richtigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit stellen keine Garantie für die künftige Wertentwicklung eines Finanzinstruments dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.