Geldanlage

Die Nullzinspolitik ist jetzt in Stein gemeißelt.

Die Nullzinspolitik ist jetzt in Stein gemeißelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 12.09.2019 den Strafzins für Banken auf 0,5% erhöht. Gleichzeitig wird das Anleihekaufprogramm wieder aufgenommen. Diese verzweifelten Versuche, die Konjunktur anzukurbeln, werden dramatische Auswirkungen gerade in Deutschland haben. Aktuell liegen in Deutschland 2,5 Billionen Euro auf Spar- und Tagesgeldkonten. Die Inflation und die Negativzinsen auf Guthaben werden dazu führen, dass Sparer auf ihre vermeintlich sicheren Geldanlagen deutliche Verluste erleiden werden. Aber auch die Sozialsysteme, Pensions- und Rentenkassen sowie die Lebensversicherungen sind davon bedroht. Der Anlagenotstand in Deutschland wird sich verschärfen. Finanzexperten wie Hermann-Josef Tenhagen von Finanztip raten dringend dazu, in finanziellen Dingen umzudenken und andere Wege bei der Geldanlage zu gehen. Dieses Interview sowie eine Zusammenfassung der aktuellen Ereignisse können Sie hier in der Ausgabe der Tagesthemen vom 12.09.2019 sehen.